11. Februar 2009

Sandrose...

Eine Sandrose (auch Wüstenrose oder Gipsrose), ist ein bizarres Kristallgebilde, das meist aus Sandkörner besteht, die in einen Kristall aus Gips oder Baryt eingebettet sind.
Die wasserlöslichen Gipsrosen entstehen in heißen und trockenen Wüstengebieten. Durch die schnell verdunstende Oberflächenfeuchtigkeit wird Grundwasser durch die Kapillarkräfte nach oben gefördert.
Die im Wasser enthaltenen Mineralien kristallisieren durch die fortschreitende Verdunstung aus und bilden zusammen mit dem Sand die charakteristische, blattförmige Kristallstruktur.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Doris,
    das hast du sehr schön erklärt. Sandrosen sehen interessant aus.Wunderschöne Gebilde.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, das kenne ich!
    Eine liebe Freundin hat mir so eine "Skulptur" zum Geburtstag geschenkt - allerdings konnte sie es nicht so schön erklären wie Du :-)
    Liebe Grüße,
    lena

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Total phaszinierend!
    Wo hast du denn so was her? (Frage, weil mein Sohn sich auch für krystalle und steine interessiert) und danke für die kluge Erklärung, hatte ich echt nicht gewusst!
    LG, Sarah sofia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doris,

    die Sandrose schaut interessant aus.
    Habe nie vorher etwas davon gehört, danke für deine Erklärung.

    Wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Besuch auf meinem Blog, und dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir einen Kommentar zu hinterlassen ...