9. Dezember 2011

Meine Amaryllis


So sah ich aus
und das ist aus mir geworden!







Wenn ich, o du mein Liebling, dich betrachte,
O Amaryllis, meiner Kunst Gebilde,
Ist's oft, als ob ich fast der Dichtergilde
Anzugehören für was Rechtes achte.

Denn, wenn ich dich mit in Gesellschaft brachte,
Wo seinen Rang sonst jeder führt im Schilde,
Dich, die erzeugte ländlicher Gefilde;
Wer war's, der da dich zu verachten dachte?

Zu zweifeln schien man nicht an deinem Adel,
Schien nicht zu ahnden oder nicht zu ahnen,
Daß du gekommen bist von Hürd' und Stadel.

Wer ist's nun, der dir so ersetzt die Ahnen?
Das ist der Dichter, der drum ohne Tadel
Sich selbst wohl als ein Pfalzgraf mag gemahnen.

Friedrich Rückert 1788 - 1866


ღliche Grüße
Doris

Kommentare:

  1. º°♥❤ Olá, amiga!
    ❤ As imagens são incrivelmente lindas!!!

    º°❤ Beijinhos.
    ♥❤ Brasil.

    AntwortenLöschen
  2. sie ist wunderschön und in weiß so schwer zu kaufen.Liebe Grüße Maggi

    AntwortenLöschen
  3. Ein weisser Traum ist diese Blüte, ich finde sie ganz toll in Weiss.

    Herzliche Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich ein Traum, und ich krieg sowas nie wieder zur zweiten Blüte.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie prachtvoll. Wunderschöne Pflanzen sind das.

    ♥ die Aurum

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,
    Deine Amaryllis ist wunderschön erblüht.
    Ich sehe sie öfters in der Gärtnerei, habe sie bisher aber noch nie mit nachhause genommen. Sollte ich vielleicht mal probieren.
    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  7. tolle aufnahmen! meine sind noch bei den unveröffentlichten :) lg tina

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sind tolle Bilder und dann dazu auch noch ein Rückert-Gedicht! Ein wirklich schöner Blog-Eintrag! Vielen Dank dafür....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euren Besuch auf meinem Blog, und dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir einen Kommentar zu hinterlassen ...